LICHTSPIELE – Der ISER-Filmtag

Seit nunmehr 2005 veranstaltet der Lehrstuhl „Pädagogik im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ regelmäßig die Sonderpädagogischen Filmtage. Einmal im Jahr werden hier im Rahmen einer Lehrveranstaltung zwei Spielfilme rund um das Thema Behinderung gezeigt.

Mit diesem künstlerisch-ästhetischen Zugang soll ein Raum geschaffen werden, der über die wissenschaftliche Arbeit hinaus zur Auseinandersetzung mit dem Themenbereich "Behinderung, Anderssein, Heterogenität" einlädt.

Zudem werden immer wieder auch Filme ausgewählt, die Sie gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen schauen können, dazu finden Sie entsprechende Unterrichtsmaterialien auf dieser Seite.

Gezeigt werden Filme jenseits des Mainstreams und der aktuellen Kinoprogramme, für weitere Filmvorschläge von Ihnen sind wir offen und dankbar.

Warum es gut wäre, wenn Sie an den Filmtagen teilnehmen:

  • weil es viele Arten gibt, sich einer Sache zu nähern,
  • weil zu Hause gucken zwar potentiell auch möglich ist, aber gemeinsam gucken mehr Spaß macht,
  • weil am nächsten Morgen alle gleich müde in den Veranstaltungen sitzen,
  • weil man sich an solchen Abenden vielleicht ein bisschen besser kennen lernen könnte,
  • weil man erfahren kann, wer seine Chips im Bioladen kauft,
  • weil die Filme wirklich gut sind...

LICHTSPIELE 2017

  • am 22.11.2017 um 16.00h in der FRIEDA (Friedrichstr. 23, 18055 Rostock)
  • geschlossene Veranstaltung für Studenten und Mitarbeiter der bildungswissenschaftlichen Institute der Universität Rostock
  • kostenfrei
  • gezeigt werden 2 Filme  
  1. "Berg Fidel - Eine Schule für alle"
  2. "Schule, Schule - Die Zeit nach Berg-Fidel"

 

Die Veranstaltung wird organisiert durch das Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation sowie dem Li.Wu. Rostock.

Trailer "Berg Fidel - Eine Schule für alle"

Trailer "Schule Schule - Die Zeit nach Berg Fidel"