Fachtagung "Gelingensbedingungen von Beratung im Kontext Schule"

Am 8. und 9. Juni 2017 sind im Rahmen unserer bundesweiten Arbeitstagung verschiedenste Akteure im Bereich schulischer Beratung anhand von Impulsvorträgen, Forschungsergebnissen und best-practice-Beispielen zu unterschiedlichen Aspekten von Beratung im schulischen Bereich in den Dialog getreten.

Ziel war es, Gelingensbedingungen für Beratung im Kontext von Schule zu systematisieren, Anregungen für die Weiterentwicklung der Ausbildung von beraterischen Kompetenzen zu sammeln sowie Raum für eine nachhaltige Vernetzung lokaler, regionaler und überregionaler Akteure von Beratung zu schaffen. Im Mittelpunkt standen dabei Erfahrungen aus Praxis, Forschung und Ausbildung im Bereich Beratung.

Die Ergebnisse der Fachtagung werden in den nächsten Monaten in einem Tagungsband zusammengefasst und veröffentlicht.

Sollten Sie Interesse an einem oder mehreren Exemplaren haben, können Sie dies gerne bereits jetzt unverbindlich bekunden indem Sie uns eine E-Mail (fsb-2017@uni-rostock.de ) schreiben. Wir melden uns dann zu gegebener Zeit bei Ihnen mit genaueren Informationen bezüglich Bestellvorgang und Kosten.

Donnerstag, 08. Juni 2017

14.00          Grußworte & Einführung

Beratung in der ersten, zweiten und dritten Phase der LehrerInnenbildung

                  Prof. Dr. Bodo Hartke/ Universität Rostock

                  Dr. Uwe Viole/ IQ M-V

 

                  Impuls I

                  Sonderpädagogische Beratungs- und Förderzentren -

                  eine Profession verändert sich

                  Baldur Drolsbach/ Schullleiter "Schule für Erziehungshilfe Lahn-Dill-Kreis")

 

                  Diskussion


15.30          Pause


16.00          Impuls II

                  Wie kann Beratung aus Sicht der Forschung gelingen?

                  Tatjana Leidig/ Universität Köln

 

                  Diskussion


17.00          Pause


17.15          Plenumsdiskussion - Forschung trifft Praxis

                  Befunde und Fragen zu individueller Professionalisierung und zur

                  Kooperation im Team

 

                  Moderierter Erfahrungsaustausch in Kleingruppen

                  Subjektiv erlebte Gelingensbedingungen von Beratung

 

20.00          Offizielles Ende des ersten Tages

 

20.30          Vernetzung von Akteuren im Feld von Beratung

                  Gemeinsames Abendessen im Restaurant BESITOS

Freitag, 09. Juni 2017

9.00            Impuls III

                  Unter welchen Bedingungen kann die Ausbildung von Beraterinnen und

                  Beratern (nicht) gelingen?

                  Prof. Dr. Jörg Schlee/ Universität Oldenburg

 

                  Diskussion

 

                  Systematisierende Zusammenfassung

                  der bisherigen Erkenntnisse

 

10.15          Pause

 

10.45          Workshops

                  Best-practice-Beispiele/ Projekte/ Vorhaben aus der Praxis

 

12.15          Mittagsimbiss

 

12.45          Präsentation der Ergebnisse der Workshops

 

                  Verabschiedung Ausblick

 

14.00          Ende

Workshops

1. SchülerInnen-Coaching

Willy Bruns (Oldenburg)

 

2. Systemische Gesprächsführung - Kann sie einen positiven Beitrag im Kontext schwieriger Elterngespräche leisten?

Brian Carlsson (Greifswald)

 

3. Wie können Beratung und Coaching zu einer nachhaltigen Teamentwicklung beitragen?

Manuela Halbhuber & Heiko Schön (Greifswald & Schwerin)

 

4. Beratung in der LehrerInnenbildung - eine kritische Bestandsaufnahme aus sozial- und berufspädagogischer Sicht

Dr. Claudia Kalisch, Dr. des. Lea Puchert & Stefanie Veith (Rostock)

 

5. Beratungsangebote im SIBUZ* Berlin-Lichtenberg (* Schulpsychologisches und Inklusionspädagogisches Beratungs- und Unterstützungszentrum)

Antje Wittenberg vom Heu & Christiane Meißner (Berlin)

 

6. Kooperative Fallberatung zur Förderplanung (KEFF)

Oliver Rybniker (Berlin)

 

7. Kooperative Unterrichtsberatung als Qualitätsinstrument

Marcus Schmalfuß & Anna Höffner (Leipzig)

 

alle Abstracts herunterladen

Vielen Dank allen ReferentInnen, HelferInnen und TeilnehmerInnen,

Prof. Dr. Bodo Hartke, Dr. Andreas Methner, Oliver Carnein und das Orga-Team des ISER


Frühjahrstagung 2017 der Arbeitsgruppe "Empirische Sonderpädagogische Forschung" (AESF)"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

erneut tagte die "Arbeitsgruppe Empirische Sonderpädagogische Forschung" (AESF) in der Hansestadt Rostock. Die Frühjahrstagung fand vom 12. bis 13.05.2017 im Hauptgebäuder Universität Rostock statt. Zudem bot Prof. Dr. Andreas Mühling (Universität Kiel) einen Workshop zum Thema "Programmieren mit R" im Rahmen der Pre-Conference (11.05.2017) an.

→Hier finden Sie den Tagungsband.

Wir bedanken uns für die angemeldeten Beiträge und eine spannende Tagung hier bei uns in Rostock.

Mit freundlichen Grüßen

das Team des Instituts für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation