Dominika Paula Gornik

Dominika Paula Gornik

August-Bebel-Str. 28
Raum: 2012

Telefon: 0381 / 498 2674

E-Mail: dominika.gornik2uni-rostockde

Forschungsgebiet

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Gestaltung datenschutzkonformer, unterrichtsbasierter Lehrvideos durch artifical intelligence (AI)“ 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Digitalisierung der Lehrkräftebildung"

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

seit 02/2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt "Virtuelles Klassenzimmer" im Rahmen des Projektes „Digitalisierung Lehrkräftebildung“ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Katja Koch am Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock.
seit 09/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Gestaltung datenschutzkonformer, unterrichtsbasierter Lehrvideos durch artifical intelligence (AI)“ im Rahmen des Projektes Digitaler Campus Rostock (DiCaRo) unter der Leitung von Herrn Jun.-Prof. Dr. Sven Basendowski und Frau Dr. Janet Langer am Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock.
10/2018 - 09/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt „Evaluation von Programmbausteinen zur individuellen Entwicklungsförderung sprachlich-literaler, sozial-emotionaler und motorischer Kompetenzen sowie mathematischer Basiskompetenzen von Kindern in Kindertageseinrichtungen“ (GIF-Plus+) unter der Leitung von Prof.'in Dr. Tanja Jungmann am Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock.
08/2018 - 08/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock, Förderschwerpunkt Sprache; Lehrstuhlinhaberin: Vertr.-Prof.'in Dr. Janet Langer (zuvor Prof.'in Dr. Tanja Jungmann)
02/2018 – 06/2018 Lehrkräftequalifizierung im Bereich Deutsch als Zweitsprache an der Volkshochschule Berlin Mitte
10/2015 – 3/2016 Lehrbeauftrage für Polnisch im Sprachenzentrum der Universität Rostock
09/2014 – 06/2018 Leiterin der interkulturellen Projekte organisert vom Jugend-, Sprach- und Begegnungszentrum MV e.V. an der Hundertwasser-Gesamtschule und an der Kooperativen Gesamtschule Südstadt in Rostock
seit 2014 Promotion an der Universität Rostock in der germanistischen Sprachwissenschaft zum Thema "Kontrastive Analyse des Kasus und der Kasusflexion im Deutschen, Polnischen und Spanischen"; Betreuer: Prof. Dr. Karl Heinz Ramers (Universität Rostock), Prof. Dr. Rafael Arnold (Univeristät Rostock), Prof. Dr. Bernhard Brehmer (Universität Konstanz)
10/2012 - 10/2014 Studium der Germanistik an der Universität Rostock (M.A.); Titel der Masterarbeit: Kontrastive Studie zum Erwerb des deutschen Deklinationssystems durch polnische Muttersprachler.
10/2010 - 10/2012 Studium der Germanistik und der Spanischen Sprache, Literatur und Kultur an der Universität Rostock (B.A.)
Publikationen

Publikationen

Publikationen:

Gornik, D. P., Basendowski, S., Langer, J. (2022). Datenschutzkonforme Videovignetten unter Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Förderschwerpunkt Sprache. In M. Spreer, M. Wahl, H. Beek (Hrsg.), Sprachentwicklung im Dialog: Digitalität – Kommunikation – Partizipation (66-71). Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.

Gornik, D. P., Franze, M., Jungmann, T. (2022). Sprach- und Literacyförderung im Rahmen des GIF-PLUS+-Projektes – Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie in Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. In M. Spreer, M. Wahl, H. Beek (Hrsg.), Sprachentwicklung im Dialog: Digitalität – Kommunikation –Partizipation (222-229). Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.

Gornik, D. P., Tegge, L., Franze, M., Jungmann, T. (2021). Alltagsintegrierte Sprachförderung im pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtungen – ein Fortbildungskonzept im Rahmen des GIF-Plus+-Projektes. Praxis Sprache 4/2021, 183-192.

Gornik, D. P., Tegge, L. & Jungmann, T. (2020). Adaptive alltagsintegrierte Förderung. KitaAktuell, 2/2020, 45-47.

Gornik, D.P., Jungmann, T. (2020). Erstpracherwerb [online]. socialnet Lexikon.

Bonn: socialnet. Verfügbar unter: www.socialnet.de/lexikon/Erstspracherwerb

Gornik, D. P., Jungmann, T. (2020). Fremdsprachenerwerb [online]. socialnet Lexikon.

Bonn: socialnet. Verfügbar unter: www.socialnet.de/lexikon/Fremdsprachenerwerb

Gornik, D. P., Jungmann, T. (2020): Zweitspracherwerb [online]. socialnet Lexikon.

Bonn: socialnet. Verfügbar unter: www.socialnet.de/lexikon/Zweitspracherwerb

Konferenzbeiträge:

Gornik, D. P., Basendowski, S., Langer, J. (2022). Datenschutzkonforme Videovignetten unter Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Förderschwerpunkt Sprache. Vortrag auf dem 34. Bundeskongress der deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik, 23.09.2022, Humboldt-Universität zu Berlin.

Gornik, D. P., Franze, M., Jungmann, T. (2022). Sprach- und Literacyförderung im Rahmen des GIF-PLUS+-Projektes – Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie in Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. Vortrag auf dem 34. Bundeskongress der deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik, 23.09.2022, Humboldt-Universität zu Berlin.

Gornik, D. P., Tegge, L., Jungmann T. (2019). Effektivität alltagsintegrierter Förderung in Kindertageseinrichtungen. Erste Ergebnisse des GiF-Plus+-Projektes. Vortrag auf der Gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PaEpsy), 10.09.2019, Universität Leipzig.

Gornik, D. P. (2019). Von Fall zu Fall. Vergleichende Betrachtung des Kasusgebrauchs und der Kasusfunktionen in der deutschen, polnischen und spanischen Sprache. Vortrag auf dem IV. Internationalen Nebrija Kongress für Angewandte Linguistik und Fremdsprachendidaktik: Auf dem Weg zur Mehrsprachigkeit, 28.06.2019, Universidad Nebrija, Madrid.

Gornik, D. P. (2018). Kontrastive Analyse des Kasus und der Kasusflexion im Deutschen, Polnischen und Spanischen. Vortrag auf dem 9. Kolloquium Germanistische Linguistik Mecklenburg-Vorpommern der Universitäten Greifswald und Rostock, 08.06.2018, Universität Rostock.

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

Graduiertenakademie der Universität Rostock