Dr. phil. Marlen Eisfeld

Dr. phil. Marlen Eisfeld

August-Bebel-Str. 28
Raum: 2011

Telefon: 0381 / 498 25 38
Fax : 0381 / 498 26 65

E-Mail: marlen.eisfelduni-rostockde

Sprechzeiten vorlesungsfreie Zeit SS 2020

nach Vereinbarung per E-Mail

Lehrstuhl

Lehrstuhl für Pädagogik im Förderschwerpunkt kognitive Entwicklung

Lehrgebiet

Frühe Sonderpädagogische Entwicklungsförderung - Kognitive Entwicklung im Lehramt Sonderpädagogik

Forschungsgebiet

Bindungsforschung, Komorbidität zwischen den Förderschwerpunkten kognitive Entwicklung und emotional-soziale Entwicklung

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

seit 01/2014ǀPromotion: Bindung und IQ - eine empirische Studie zum Bindungsverhalten von Kindern im Grundschulalter und der Zusammenhang zu ihren kognitiven Fähigkeiten
seit 04/2012ǀWissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock
seit 09/2016ǀWissenschaftliche Mitarbeiterin in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung
10/2002-07/2007ǀStudium Lehramt Sonderpädagogik an der Universität Rostock, ISER, Fachrichtungen: „Pädagogik bei Verhaltensstörungen“ und „Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen“, Fach: „Grundschulpädagogik“
Publikationen

Publikationen

Beiträge in Büchern

Eisfeld, M., Fettig, P., Schwede-Anders, M. & Koch, K. (2017). Effekte von inklusiven Praxisformaten im1 Lehramtsstudium. In O. Carnein, J. Langer & A. Methner (Hrsg.). Geingensbedingungen schulischer Beratung. Rostock: Verlag Beratung in der Schule.

Eisfeld, M. (2014). Bindung und IQ : eine empirische Studie zum Bindungsverhalten von Kindern im Grundschulalter und der Zusammenhang zu ihren kognitiven Fähigkeiten. Universität Rostock: Dissertation.

 

Vorträge auf Tagungen

Eisfeld, M. (2017, März). Entwicklung der Professionellen Kompetenz: Bedeutung von Einstellungen für professionell pädagogisches Handeln in der inklusiven Praxis. IGSP: Internationaler Kongress Lernen in der Praxis - Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung, Bochum.

Eisfeld, M. (2017, Juni). Entwicklung der Professionellen Kompetenz: Bedeutung von Einstellungen für professionell pädagogisches Handeln in der inklusiven Praxis. 1. Fachtagung "Gelingensbedingungen von Beratung im schulischen Kontext", Rostock.

 

Poster auf Tagungen

Eisfeld, M. (2017, Mai). Entwicklung der Professionellen Kompetenz: Bedeutung von Einstellungen für professionell pädagogisches Handeln in der inklusiven Praxis. Poster. Frühjahrstagung der Arbeitsgruppe empirische sonderpädagogische Forschung AESF, Rostock.